Mut zur Wut 2018

zum mittlerweile achten Mal lädt die Aktion 'Mut zur Wut' Gestalter aus aller Welt zum Wettbewerb politischer Poster und Plakate. Eine Jury-Auswahl von 30 Motiven geht anschließend in Druck und wird im öffentlichen Raum, auf Straßen und auf Plätzen, geklebt. Die Veranstalter:

Mut zur Wut macht einmal im Jahr den öffentlichen Raum ganz bewusst zum Schauplatz des visuellen Widerstandes. Eine Nische der Freiheit im ansonsten komplett überwachten und lückenlos kontrollierten urbanen Areal. Die Ausstellung der prämierten Plakate macht die Straße zur Bühne, zur einer gigantischen Galerie. Eine Art inhaltliche Rückeroberung der Städte, die ansonsten mit ihren schönsten und prominentesten Orten zu simplen Werbeträgern zu verkommen drohen.

Die Wahl des zu kommunizierenden Themas ist den Künstlern freigestellt. Es werden 'kritische, soziale, politische und/oder persönliche' Inhalte gesucht, die in einem aussagekräftigen Motiv dargestellt sind.

Democracy
mein 'Mut zur Wut'-Beitrag von - vor ein paar Jahren


Eine Auswahl der Motive der vorigen Jahrgänge ist dauerhaft auf der Website ausgestellt, zum Beispiel Teilnehmer aus den Jahren 2017 und 2016. Die genauen Anforderungen an die Einsendungen können Interessierte hier nachlesen, Deadline ist der 30. April.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zenest

Sliced Quarterly Volume #2

Ypìdemi, als PDF